0
Ein Bild aus coronafreien Tagen: Hier übernahmen Lilly Lukic als Martin und Annika Kassen als Bettler die Rollen in der Geschichte vom Teilen des Mantels auf dem Rathausplatz. - © Birgit Guhlke
Ein Bild aus coronafreien Tagen: Hier übernahmen Lilly Lukic als Martin und Annika Kassen als Bettler die Rollen in der Geschichte vom Teilen des Mantels auf dem Rathausplatz. | © Birgit Guhlke

Oerlinghausen Spende statt Martinsumzug in der Bergstadt

Katholische Kirchengemeinde St. Michael ruft zum Teilen auf.

Birgit Guhlke
04.11.2020 | Stand 12.11.2020, 11:43 Uhr |

Oerlinghausen. Es ist in Oerlinghausen eine lieb gewonnene Tradition, am ökumenischen Martinsumzug teilzunehmen. Kindergarten- und Grundschulkinder mit ihren Eltern und Oma und Opa, Schülerinnen und Schüler, die für Musik sorgen und die Geschichte vom Soldaten Martin inszenieren, der seinen Mantel mit einem Bettler teilt. Der Umzug von einer Kirche zur anderen mit einem Zwischenstopp auf dem Rathausplatz. Die Freiwillige Feuerwehr, die den Zug begleitet. All das findet wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr nicht statt. Die katholische Kirchengemeinde ruft nun zu einer Spendenaktion auf.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG