0
Pater Paul Schulte, hier im Cockpit einer Dornier 27, siedelte 1970 endgültig nach Namibia über. Zuvor lebte er zeitweise in Oerlinghausen. - © Repro Horst Biere / Quelle Archiv Holger Schinkel
Pater Paul Schulte, hier im Cockpit einer Dornier 27, siedelte 1970 endgültig nach Namibia über. Zuvor lebte er zeitweise in Oerlinghausen. | © Repro Horst Biere / Quelle Archiv Holger Schinkel

Oerlinghausen Berühmter fliegender Pater lebte in der Bergstadt

Stadtgeschichte: Paul Schulte war ein bekannter Geistlicher und wagemutiger Buschpilot. Am Oerlinghauser Segelflugplatz bildete er Missionare aus.

Horst Biere
26.07.2020 | Stand 24.07.2020, 17:54 Uhr

Oerlinghausen. Der Himmel hatte es ihm angetan – in mehrfacher Hinsicht. Als Priester erlangte Pater Paul Schulte internationale Berühmtheit, indem er Missionare für Glaubensarbeit in aller Welt schulte. Und als Flieger erwarb er sich höchsten Respekt, indem er oftmals wie ein Buschpilot notleidenden Menschen in den unwirtlichsten Flecken der Erde zu Hilfe kam.

realisiert durch evolver group