0
Die finanzielle Starthilfe überreicht Stefan Middeke (v. l.), Leiter der Volksbank-Filiale Oerlinghausen, an Friederike David, Vereinsvorsitzende, und Sylke Henseleit, Kassenwartin. Auch Björn Körtner, Regionalleiter der Volksbank Detmold, war zur Scheckübergabe gekommen. Foto: ALEX WALTKE - © ALEX WALTKE FOTOGRAFIE
Die finanzielle Starthilfe überreicht Stefan Middeke (v. l.), Leiter der Volksbank-Filiale Oerlinghausen, an Friederike David, Vereinsvorsitzende, und Sylke Henseleit, Kassenwartin. Auch Björn Körtner, Regionalleiter der Volksbank Detmold, war zur Scheckübergabe gekommen. Foto: ALEX WALTKE | © ALEX WALTKE FOTOGRAFIE

Oerlinghausen Südstadtgärten können starten

Mit einer nicht ganz alltäglichen Finanzierungsidee kommen für den Verein mehr als 5.000 Euro zusammen. Die Volksbank fungierte als Partner.

Indra Köller
22.07.2020 | Stand 22.07.2020, 19:03 Uhr
Gunter Held

Oerlinghausen. Am Ende der Sennestraße soll ein kleines Paradies entstehen. Das jedenfalls sind die Pläne des Vereins Südstadtgärten Oerlinghausen. Auf 2.500 Quadratmetern sollen bis zu 40 Parzellen entstehen, in denen gegärtnert werden kann. Eine Gemeinschaftsfläche und eine Kompostfläche vervollständigen das Gartengelände. Doch auch wenn die Fläche von der Stadt zur Verfügung gestellt wurde, benötigte der Verein Geld, um das Projekt in Schwung zu bringen.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG