0
Christian Schürmann hat den Schweinestall aus dicken Stämmen gebaut. Die massive Bauweise ist notwendig, weil Schweine neugierig und hartnäckig sind. Das Dach besteht aus Grassoden.  - © Karl Banghard
Christian Schürmann hat den Schweinestall aus dicken Stämmen gebaut. Die massive Bauweise ist notwendig, weil Schweine neugierig und hartnäckig sind. Das Dach besteht aus Grassoden.  | © Karl Banghard

Oerlinghausen Neuer Stall für Museumsschweine

Die Zeit zwischen geplanter und tatsächlicher Eröffnung nutzen die Museumstechniker, um einen massiven Schweinestall zu bauen. Zudem gibt es ein Konzert.

Gunter Held
03.07.2020 | Stand 03.07.2020, 17:13 Uhr

Oerlinghausen. Nicht nur frühmittelalterliche Gebäude kann man im Archäologischen Freilichtmuseum Oerlinghausen besichtigen, sondern auch Tiere werden wie in der Steinzeit gehalten. Die Düppeler Weideschweine sehen ähnlich aus wie frühmittelalterliche Schweine, und die museumseigenen Ziegen hausen in typisch steinzeitlichen Ziegenställen.

realisiert durch evolver group