0
Wer möchte, kann noch bis zum Gründonnerstag eine Kerze ins Fenster stellen. - © Karin Prignitz
Wer möchte, kann noch bis zum Gründonnerstag eine Kerze ins Fenster stellen. | © Karin Prignitz

Oerlinghausen Leuchtende Aktion der Gemeinschaft auf Distanz

Die Kirche und Musiker schaffen in der Bergstadt auf besondere Weise Nähe.

Karin Prignitz Horst Biere
23.03.2020 | Stand 22.03.2020, 18:47 Uhr

Oerlinghausen. Die Kirchen sind derzeit aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen, Gottesdienste finden nicht statt. Die Evangelische Kirchengemeinde möchte dennoch ein Zeichen der Verbundenheit setzen. Seit Freitag und noch bis Gründonnerstag, 9. April, läuten die Glocken der Alexanderkirche und der Kirche in Lipperreihe täglich um 19.30 Uhr. Die Menschen sind eingeladen, eine Kerze anzuzünden. Wer möchte, kann sie sichtbar ins Fenster stellen und ein Gebet sprechen, das mit dem Vaterunser schließt. „So sind wir voneinander getrennt, doch zum Gebet versammelt, wir laden ein zur Gemeinschaft auf Distanz“, sagt Pfarrer Klaus Sommer. Schon viele positive Reaktionen habe er bereits im Vorfeld bekommen. „Auch über die sozialen Medien sind viele Kerzen zugesendet worden.“ Gedankt werden solle mit der Aktion auch all jenen, die sich jetzt um andere kümmern.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group