0
Die „Gazelle“, ein Kleintransporter der russischen Automobilfabrik Gorkowski Awtomobilny Sawod (GAZ), wird für tägliche Fahrten benötigt. Trotz unzähliger Reparaturen ist der Wagen jetzt nicht mehr einsatzfähig. - © Privat
Die „Gazelle“, ein Kleintransporter der russischen Automobilfabrik Gorkowski Awtomobilny Sawod (GAZ), wird für tägliche Fahrten benötigt. Trotz unzähliger Reparaturen ist der Wagen jetzt nicht mehr einsatzfähig. | © Privat

Oerlinghausen Helpuper Hilfe für Ukrainer

Im osteuropäischen Staat treffen Mitglieder des Vereins „Help up mit Herz und Hand“ in Kliniken auf sehr engagierte Mitarbeiter, die jedoch viel improvisieren müssen.

Knut Dinter
03.12.2019 | Stand 03.12.2019, 18:40 Uhr

Oerlinghausen. Seit einem Jahr unterstützt der gemeinnützige Verein „Help up mit Herz und Hand" neben Projekten in Rumänien auch soziale Einrichtungen in der Ukraine. Um sich vor Ort zu informieren, reisten kürzlich sechs Mitglieder auf eigene Kosten nach Saporoshje. Der Ort am Dnepr mit 760.000 Einwohnern ist die sechstgrößte Stadt des Landes. Nach dem viertägigen Aufenthalt kam der Vereinsvorsitzende Martin Elbracht zu dem Fazit: „Wir haben festgestellt, dass wir schon viel bewirken konnten."

realisiert durch evolver group