0
Wolkenschauspiel von oben gesehen. Die Alexanderkirche Oerlinghausens und das Ortszentrum scheinen fast komplett von Wolken umschlossen. - © Christian Hund
Wolkenschauspiel von oben gesehen. Die Alexanderkirche Oerlinghausens und das Ortszentrum scheinen fast komplett von Wolken umschlossen. | © Christian Hund

Oerlinghausen Besonderes Wolkenschauspiel über Oerlinghausen

Bei einem Übungsflug mit einem neuen Motorsegler hat ein Fluglehrer einen besonderen Schnappschuss gemacht.

Birgit Guhlke
02.12.2019 | Stand 02.12.2019, 15:32 Uhr

Oerlinghausen. Eine besondere Situation hat Pilot Christian Hund festhalten können – eine sogenannte Staubewölkung. Wegen des schwachen Windes aus nördlicher Richtung sei diese am Teutoburger Wald entstanden, „ähnlich wie beim Alpenföhn“, erklärt der 33-Jährige aus Schloß Holte-Stukenbrock, der Mitglied des Segelflugvereins Oerlinghausen ist. Beim Alpenföhn bliebe dann „die windabgewandte Seite des Gebirges wolkenfrei“. Das funktioniert auch in Mittelgebirgen, wie eben dem Teutoburger Wald. Christian Hund ist Fluglehrer in Oerlinghausen und war an dem Tag der Aufnahme mit einer weiteren Pilotin in dem Motorsegler „Super Dimona“ unterwegs. Während der Wintersaison bleiben die Segelflieger am Boden. Die beiden Piloten waren mit dem neuen Flugzeug mit Motorantrieb zu einem Einweisungsflug gestartet und hatten die besondere Wolkenformation über der Innenstadt Oerlinghausens entdeckt. Gut zu erkennen sind Kirchenschiff und Turm der Alexanderkirche im Ortskern, der komplett wolkenfrei geblieben ist.

realisiert durch evolver group