0
Bitte nicht stören, ein Krimi entsteht: Der Spruch hängt gut lesbar über dem Schreibtisch des Krimiautors Joachim H. Peters. Und von der gleichen Wand schaut ihm auch Inspektor Columbo kritisch auf die Finger. - © Gunter Held
Bitte nicht stören, ein Krimi entsteht: Der Spruch hängt gut lesbar über dem Schreibtisch des Krimiautors Joachim H. Peters. Und von der gleichen Wand schaut ihm auch Inspektor Columbo kritisch auf die Finger. | © Gunter Held

Oerlinghausen Krimi-Kommissar Koslowski wohnt jetzt in der Bergstadt

Der Krimiautor Joachim H. Peters lässt seinen Ermittler weiterhin von Detmold aus ermitteln. Und Oerlinghausen soll Krimihauptstadt werden.

Gunter Held
10.10.2019 | Stand 10.10.2019, 19:24 Uhr

Oerlinghausen. Der Mann hat eine Vision. Ach was, eine? Dutzende. Wer Joachim H. Peters nach seinen Plänen fragt, bekommt erst einmal eine Zahl zu hören. An diesem Nachmittag ist es die 196. So viele Tage noch ist er als Kriminalhauptkommissar für die Kreispolizeibehörde Lippe unterwegs. Und dann? Dann geht es richtig los – so jedenfalls der Eindruck, der sich einem aufdrängt. Peters sprüht vor Ideen.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group