0
Im Mittelpunkt: Goldendoodle Leo unterstützt bei Bedarf Ergotherapeutin Sarah Bohnenkamp (v. l.) und Logopädin Lea Neuwöhner. Cornelia Benteler hat gemeinsam mit ihrem Mann die Ausbildung zum Therapiebegleithundeteam gemacht. - © Karin Prignitz
Im Mittelpunkt: Goldendoodle Leo unterstützt bei Bedarf Ergotherapeutin Sarah Bohnenkamp (v. l.) und Logopädin Lea Neuwöhner. Cornelia Benteler hat gemeinsam mit ihrem Mann die Ausbildung zum Therapiebegleithundeteam gemacht. | © Karin Prignitz

Oerlinghausen Wie ein Hund bei der Therapie hilft

Ein Therapiehund fungiert bei Bedarf als Motivator und Brückenbauer. Leo verbreitet gute Laune

Karin Prignitz
09.10.2019 | Stand 08.10.2019, 18:32 Uhr

Oerlinghausen. Leo ist die Ruhe selbst. Im Gesprächsraum macht er es sich zwischen den Menschenfüßen gemütlich. „Aber wenn es darauf ankommt, ist er auf den Punkt da“, sagt Cornelia Benteler. Sie ist mit dem hellen Goldendoodle (eine Mischung aus Golden Retriever und Königspudel) zu Besuch im Therapiezentrum Treuherz. Leo soll dort künftig regelmäßig zum Einsatz kommen.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group