0
Stimmen sich ein: Chorleiter Matthias Topp gibt am Klavier den Ton an. Hinter ihm stehen Notenwart Eduard Kost, Basssprecher Wolfgang Sundermann, die beiden Kassenprüfer Andrew Minns und Elke Schönherr-Matulla, Pressesprecher Hans Gottschalk, Kassiererin Ingrid Springer, Schriftführerin Sarah Waterkamp, Sopransprecherin Irmtraud Keil und Schriftführerin Simone Ostheide (v. l.). Heinrich Fenner (r.) ist seit 50 Jahren Mitglied. - © Karin Prignitz
Stimmen sich ein: Chorleiter Matthias Topp gibt am Klavier den Ton an. Hinter ihm stehen Notenwart Eduard Kost, Basssprecher Wolfgang Sundermann, die beiden Kassenprüfer Andrew Minns und Elke Schönherr-Matulla, Pressesprecher Hans Gottschalk, Kassiererin Ingrid Springer, Schriftführerin Sarah Waterkamp, Sopransprecherin Irmtraud Keil und Schriftführerin Simone Ostheide (v. l.). Heinrich Fenner (r.) ist seit 50 Jahren Mitglied. | © Karin Prignitz

Oerlinghausen Kirchen feiern gemeinsam

Kirchenchor: Am 2. Juni wird es in der Alexanderkirche einen besonderen Gottesdienst mit prominenten Gästen geben. Die Lippische Landeskirche ist Gastgeberin

Karin Prignitz
17.05.2019 | Stand 16.05.2019, 18:09 Uhr

Oerlinghausen. Vor 20 Jahren hat das Erzbistum Paderborn sein 1.200-jähriges Bestehen gefeiert. Seither findet jährlich ein ökumenischer Vespergottesdienst in der Region statt. Alle drei Jahre ist die Lippische Landeskirche Gastgeberin, dieses Mal in Oerlinghausen. Am Sonntag, 2. Juni, findet dieser besondere Gottesdienst, der unter dem Leitspruch „Gestärkt durch seinen Geist“ stehen wird, ab 17 Uhr in der evangelisch-reformierten Alexanderkirche statt. Die Predigt hält der Paderborner Erzbischof Hans-Josef Becker. Während der Jahreshauptversammlung des evangelischen Kirchenchores berichtete Pfarrer Klaus Sommer von diesem für die Bergstadt so bedeutsamen Ereignis. „Der Vespergottesdienst findet zum ersten Mal in Oerlinghausen statt.“ Passt zur Ökumene Der Ort der Alexanderkirche passe deshalb so gut zur Ökumene, weil das Gotteshaus, dessen Ursprünge im 9. Jahrhundert liege, zunächst ein katholisches war. „Die Kirche war wohl eine der Urpfarreien des Erzbistums Paderborn.“ Erst mit der Reformation 1517 änderte sich das Bekenntnis – mit einigen Unterbrechungen. „Die Kirche ist für uns Auftrag“, sagt Sommer. Miteinander der Konfessionen Schon vom katholischen Pfarrer Karl Henke und seinem evangelischen Amtskollegen Helmut Albrecht sei das Miteinander der Konfessionen in Oerlinghausen vorangetrieben und gelebt worden. Klaus Sommer von der evangelischen und Michael Karsten von der katholischen St.-Michael-Gemeinde setzen diese Tradition fort. Gemeinsam wird seit vielen Jahren der Himmelfahrtsgottesdienst, der Gottesdienst am Pfingstmontag und der Schützengottesdienst begangen. Prominente Kirchenvertreter Beim Vespergottesdienst werden weitere prominente Kirchenvertreter in Oerlinghausen zu Gast sein. Annette Kurschus, die Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, hat ihr Kommen angekündigt, ebenso Landessuperintendent Dietmar Arens von der Lippischen Landeskirche, Bischof Anba Damian von der Koptisch-Orthodoxen Kirche in Deutschland, Vertreter der Griechisch-Orthodoxen Metropolie von Deutschland, der Syrisch-Orthodoxen Kirche in Deutschland und der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Lippe. Musikalisch begleitet wird der Gottesdienst von Organist Matthias Topp, vom Posaunenchor der Evangelisch-reformierten Kirchengemeinde und vom Kirchenchor. Letzterer hat jetzt Heinrich Fenner für die 50-jährige Mitgliedschaft geehrt. Erika Bröker, Hedwig Doil und Karin Haufe gehören dem Chor seit drei Jahrzehnten an. Alle drei konnten Glückwünsche und Urkunden nicht persönlich entgegennehmen. Großes Konzert erst im nächsten Jahr Aufgrund einer längeren Erkrankung von Chorleiter Matthias Topp, gibt es für den Kirchenchor derzeit ein eingeschränktes Programm. Ob es ein großes Konzert geben wird und mit welchem Inhalt, das sei noch offen, berichtete Pressesprecher Hans Gottschalk. Wenn, dann werde es wohl im ersten Quartal 2020 stattfinden. Bei den anstehenden Wahlen wurden als Nachfolgerinnen für Hans-Eckhard Blome Sarah Waterkamp und Simone Ostheide gewählt. Bestätigt worden sind Kassiererin Ingrid Springer, die Notenwarte Eduard Kost und Inge Heinrichs, Pressesprecher Hans Gottschalk sowie Alt-Sprecherin Inge Heinrichs, Bass-Sprecher Wolfgang Sundermann, Sopran-Sprecherin Irmtraud Keil und Tenor-Sprecher Horst Rodekamp. Zu Kassenprüfern wurden Andrew Minns und Elke Schönherr-Matulla bestimmt.

realisiert durch evolver group