Süße Gaben: Bürgermeister Dirk Becker, Nikolaus („Marco I.“) und Andreas Mallmann von der Patenkompanie in Augustdorf hatten alle Hände voll zu tun, die Schokolade an die Helpuper Kinder zu verteilen. FOTO: KNUT DINTER - © din
Süße Gaben: Bürgermeister Dirk Becker, Nikolaus („Marco I.“) und Andreas Mallmann von der Patenkompanie in Augustdorf hatten alle Hände voll zu tun, die Schokolade an die Helpuper Kinder zu verteilen. FOTO: KNUT DINTER | © din

Oerlinghausen Singen mit dem Bürgermeister

„Froh und munter“: Beim 30. Helpuper Nikolausmarkt war der Karlsplatz wieder rappelvoll mit Verkaufsständen sowie kleinen und großen Besuchern

Knut Dinter

Oerlinghausen. Das gab es auch noch nicht: Weil die Kinder beim 30. Nikolausmarkt in Helpup weder ein Gedicht aufsagen noch singen mochten, stimmte Bürgermeister Dirk Becker kurzerhand selbst ein Lied an. Mit Unterstützung der vielen Umstehenden erklangen auf dem Karlsplatz zwei Strophen von „Lasst uns froh und munter sein“. Gestern traf der Nikolaus („Marco I.“) überpünktlich ein. Ob es daran lag, dass er mit einem Elektrofahrzeug der Stadtwerke vorgefahren kam? Gemeinsam mit dem Bürgermeister und Andreas Mallmann von der Patenkompanie in Augustdorf verteilte er rund tausend Schokoladen-Nikoläuse an die Kinder. Mit adventlichen Liedern hatten Chor und Orchester der Grundschule zuvor in der abgedunkelten Sporthalle an der B 66 für einen stimmungsvollen Beginn gesorgt. Danach verdeutlichte das Trotz-alledem-Theater aus Bielefeld mit dem Stück „Hans im Glück“, dass es im Leben nicht allein auf materiellen Besitz ankommt. Für den veranstaltenden Verkehrs- und Verschönerungsvereins zeigte sich der Vorsitzende Walter Knörrich sehr erfreut über die gute Besucherresonanz.

realisiert durch evolver group