0
Performance: Am Abend vor der Juryentscheidung haben sich die sieben jungen Künstler mit Bürgern auf dem Rathausplatz getroffen. Der spätere Sieger Daniel Chlube animiert die Besucher, ihm zuzujubeln. Das rote Shirt hat er vorher ausgezogen. - © Karin Prignitz
Performance: Am Abend vor der Juryentscheidung haben sich die sieben jungen Künstler mit Bürgern auf dem Rathausplatz getroffen. Der spätere Sieger Daniel Chlube animiert die Besucher, ihm zuzujubeln. Das rote Shirt hat er vorher ausgezogen. | © Karin Prignitz

Oerlinghausen Kunstverein vergibt Kunstpreis an den Zentauren

Daniel Chlubas "Bild der Absurdität" überzeugt die Jury

Sibylle Kemna
31.05.2016 | Stand 30.05.2016, 21:26 Uhr
Der Zentaur und die Frauen: Der künstlerische Leiter des Kulturvereins Oerlinghausen Fred Schierenbeck (v.l.) bedankt sich bei den jungen Künstlern Nancy Hammermeister, Lena Buhrmann, Sabine Janz, Nanja Gemmer, Sieger Daniel Chluba, Maria Wende, Ina Collmer und Esra Oezen. - © Sibylle Kemna
Der Zentaur und die Frauen: Der künstlerische Leiter des Kulturvereins Oerlinghausen Fred Schierenbeck (v.l.) bedankt sich bei den jungen Künstlern Nancy Hammermeister, Lena Buhrmann, Sabine Janz, Nanja Gemmer, Sieger Daniel Chluba, Maria Wende, Ina Collmer und Esra Oezen. | © Sibylle Kemna

Oerlinghausen. Der Künstler, der als Zentaur verkleidet die meiste Aufmerksamkeit erregt hat, hat den Preis des Kunstvereins gewonnen: Daniel Chluba. "Außerordentlich mutig und konsequent in der Ausführung" habe er sich mit dem städtischen und ländlichen Raum auseinander gesetzt, lautet die Begründung der Jury, die Thomas Thiel jetzt in der Synagoge vortrug.

realisiert durch evolver group