Uwe Lührig wurde am Dienstag in den einstweiligen Ruhestand versetzt. - © dpa
Uwe Lührig wurde am Dienstag in den einstweiligen Ruhestand versetzt. | © dpa

NW Plus Logo Polizeidirektion Göttingen Aufklärung im Fall Lügde verschleppt? Polizeipräsident muss gehen

Vorausgegangen waren Vorwürfe, seine Behörde habe die Aufklärung der Campingplatz-Missbräuche in Lügde verschleppt.

Sonja Wurtscheid
Helmut Reuter

Hannover/Göttingen. Der Göttinger Polizeipräsident Uwe Lührig wird in den einstweiligen Ruhestand versetzt. Die Entscheidung traf am Dienstag die Landesregierung. Innenminister Boris Pistorius (SPD) habe Lührig zuvor persönlich über diesen Schritt informiert und sich bei ihm für die geleisteten Dienste bedankt. Eine offizielle Begründung für den Schritt wurde nicht genannt. Wie der NDR unter Berufung auf Politikkreise berichtete, gehe es um mangelndes Vertrauen...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.