Der Fall Lügde hat für Entsetzen gesorgt. - © Picture Alliance
Der Fall Lügde hat für Entsetzen gesorgt. | © Picture Alliance
NW Plus Logo Zeugenbefragungen

Fall Lügde: Warum das Jugendamt Höxter jetzt in die Kritik gerät

Nach zwei Zeugenbefragungen sind einige der Ausschussmitglieder ratlos und sauer.

Ingo Kalischek

Düsseldorf/Höxter. Bereits seit Juli 2019 vernehmen die Abgeordneten im Parlamentarischen Untersuchungsausschuss "Kindesmissbrauch" (PUA IV) des Düsseldorfer Landtags Zeugen um Zeugen. Und noch immer erfahren sie neue Details, die sie fassungslos zurücklassen. So auch am Mittwoch, als zwei Mitarbeiterinnen des Jugendamts Höxter vernommen wurden. Die Sitzung dauerte letztlich ganze sieben Stunden. Wie berichtet, hatte sich zunächst eine 28-jährige Sozialarbeiterin den Fragen der Mitglieder gestellt...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG