Der Campingplatz im lippischen Lügde, auf dem Kinder tausendfach missbraucht wurden. - © picture alliance
Der Campingplatz im lippischen Lügde, auf dem Kinder tausendfach missbraucht wurden. | © picture alliance

NW Plus Logo Kindeswohlgefährdung Urteil: Untätigkeit von Mitarbeitern in Jugendämtern kann strafbar sein

Der Untersuchungsausschuss im Landtag zum Fall Lüdge tagt gerade, als das Oberlandesgericht Hamm ein eine überraschende Entscheidung bekannt gibt.

Lothar Schmalen

Düsseldorf. Im Landtag tagt der Untersuchungsausschuss, der sich mit den Versäumnissen der Behörden im Fall des schweren Kindesmissbrauchs von Lügde befasst, da wird eine Entscheidung des Oberlandesgerichts (OLG) Hamm bekannt. Und die dreht sich exakt um die Fragen, mit denen sich der Untersuchungsausschuss in nahezu jeder Sitzung befasst – dem Versagen der Jugendämter. In Hamm bestätigt das OLG letztinstanzlich die Verurteilung einer Jugendamtsmitarbeiterin aus dem Sauerland zu 3.500 Euro Geldstrafe wegen fahrlässiger Tötung durch Unterlassen...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.