0
Schlamm auf den Straßen von Lügde. - © Freiwillige Feuerwehr Lügde
Schlamm auf den Straßen von Lügde. | © Freiwillige Feuerwehr Lügde

Lügde Starkregen sorgt für schlammige Straßen im Kreis Lippe

Die Feuerwehr war wegen des Unwetters über Stunden im Einsatz.

16.10.2019 | Stand 16.10.2019, 06:32 Uhr

Lippe. Wegen heftigen Starkregens am späten Dienstagabend ist die Feuerwehr in Lügde, Dörentrup und Extertal mehrfach ausgerückt. Insgesamt 30 Einsätze fuhren die Kräfte, vor allem um Straßen von Schlamm und umgestürzten Bäumen zu befreien, erklärte ein Sprecher der Leitstelle Lippe am Mittwochmorgen. Vor allem Lügde war betroffen. Gegen 22.30 Uhr ging dort der erste Alarm wegen eines vollgelaufenen Kellers ein. Innerhalb kurzer Zeit folgten Einsätze in allen Lügder Ortsteilen, berichtet die Freiwillige Feuerwehr Lügde. Lediglich die Kernstadt sei verschont geblieben. Insgesamt waren circa 85 Einsatzkräfte in Lügde im Einsatz. Gegen 5 Uhr konnte die Feuerwehr dort die Einsätze beenden. Das Unwetter sorgte auch im Kreis Höxter für zahlreiche Einsätze.

realisiert durch evolver group