0
Mario S. und Andreas V. mit seinem Verteidiger Johannes Salmen. - © Jannik Stodiek
Mario S. und Andreas V. mit seinem Verteidiger Johannes Salmen. | © Jannik Stodiek

Detmold/Lügde Anwalt von Andreas V. will keine Revision im Lügde-Prozess einlegen

Erol Kamsili
11.09.2019 | Stand 11.09.2019, 21:08 Uhr |

Kreis Lippe. Die beiden Hauptangeklagten im Missbrauchsfall von Lügde wollen das Urteil zu langen Haftstrafen mit anschließender Sicherungsverwahrung akzeptieren. Auch die Staatsanwaltschaft hat eine Entscheidung getroffen.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group