0
Nils Goedeke (v. l.) und Barbara Lehne (beide SPD) sowie Birgit Kampmann und Anna-Lena Weiss (beide Bündnis 90/Die Grünen) ziehen eine erste Bilanz ihrer Kooperation. - © Birgit Guhlke
Nils Goedeke (v. l.) und Barbara Lehne (beide SPD) sowie Birgit Kampmann und Anna-Lena Weiss (beide Bündnis 90/Die Grünen) ziehen eine erste Bilanz ihrer Kooperation. | © Birgit Guhlke

Leopoldshöhe Erste Bilanz der Leopoldshöher Kooperation von SPD und Grünen

Nach 500 Tagen haben die im Gemeinderat kooperierenden Fraktionen von SPD und Bündnis 90/Die Grünen an 38 von 65 Projekten einen Haken setzen können. Was noch auf der Liste steht.

Birgit Guhlke
09.03.2022 , 19:05 Uhr

Leopoldshöhe. Vor gut 500 Tagen haben die beiden Gemeinderatsfraktionen SPD und Bündnis 90/Die Grünen einen Kooperationsvertrag unterzeichnet, mit dem sie Projekte und Vorhaben festgeschrieben haben, die sie in der laufenden Wahlperiode umsetzen wollen. Das übergeordnete Ziel lautet, Leopoldshöhe für die Zukunft fit zu machen. Jetzt haben Vertreter beider Fraktionen eine erste Bilanz gezogen – aus ihrer Sicht eine positive. 38 der insgesamt 65 Vorhaben seien bereits umgesetzt oder in der Umsetzung.

Mehr zum Thema