0
Christiane Maßmann (v. l.), Hendrik Glauer, Wolfgang Glauer und Christian Aufenberg vom DRK-Ortsverein Leopoldshöhe haben den Wartenden Tee und Kaffee gereicht, Fragen beantwortet und Ältere unterstützt. Links geht es durch die Kirche zum Impfbus. - © Birgit Guhlke/Neue Westfälische
Christiane Maßmann (v. l.), Hendrik Glauer, Wolfgang Glauer und Christian Aufenberg vom DRK-Ortsverein Leopoldshöhe haben den Wartenden Tee und Kaffee gereicht, Fragen beantwortet und Ältere unterstützt. Links geht es durch die Kirche zum Impfbus. | © Birgit Guhlke/Neue Westfälische

Leopoldshöhe Zur Impfung geht es durch die Wärmeschleuse Kirche

Bei der Impfaktion am Leopoldshöher Rathaus herrscht großer Andrang. Das Leopoldshöher DRK unterstützt die Wartenden und das Impfteam.

Birgit Guhlke
02.12.2021 | Stand 01.12.2021, 19:07 Uhr

Leopoldshöhe. Der heiße Kaffee oder Tee ist äußerst willkommen. Mehrere Hundert Menschen haben sich am Mittwoch am Rathaus eingereiht, um sich an der mobilen Impfstelle des Kreises impfen zu lassen. Manche zum ersten, andere zum dritten Mal, zur Auffrischung. Dass sich der Leopoldshöher DRK-Ortsverein kurzerhand entschlossen hatte, diese Aktion als Betreuungsgruppe zu unterstützen und die heißen Getränke verteilt, gefällt. Und auch die Evangelisch-reformierte Kirchengemeinde macht spontan etwas möglich.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG