0
Anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen machen Peggy Balke (v. l.), Anna-Lena Bargfrede, Cordula Wiemer und Eleni Konstantinidis auch am Leopoldshöher Rathaus auf das Thema aufmerksam. - © Gemeinde Leopoldshöhe
Anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen machen Peggy Balke (v. l.), Anna-Lena Bargfrede, Cordula Wiemer und Eleni Konstantinidis auch am Leopoldshöher Rathaus auf das Thema aufmerksam. | © Gemeinde Leopoldshöhe

Leopoldshöhe Leopoldshöherinnen setzen Zeichen gegen Gewalt an Frauen

Auch in der Gemeinde gibt es zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen orangefarbene Hinweise auf Hilfsangebote und zu dem Thema. Warum die Aufmerksamkeit dafür wichtig bleibt.

Birgit Guhlke
24.11.2021 | Stand 24.11.2021, 17:50 Uhr

Leopoldshöhe. Das Leopoldshöher Rathaus ist orange-farben geschmückt. Anlässlich des Tages gegen Gewalt an Frauen haben Cordula Wiemer (Gleichstellungsstelle) und ihre Kolleginnen Informationsflyer und Schlagworte laminiert und an den Baum vor dem Rathaus gehängt. Damit wollen sie auf den Aktionstag zur Bekämpfung von Diskriminierung und Gewalt gegen Mädchen und Frauen aufmerksam machen. „Demütigung“, „Belästigung“, „Vergewaltigung“, „Selbst schuld“ – Schlagworte, die viele Frauen kennen, auch in Leopoldshöhe.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG