0
Für Radfahrer ist die Wegeführung an der Scherenkrug-Kreuzung in Asemissen wegen der B66n-Baustelle nicht einfach. Ausschilderungen sind nicht so klar, wie gewünscht, der Umgehungsradweg für den Bereich sei nicht komplett nutzbar. - © Birgit Guhlke/Neue Westfälische
Für Radfahrer ist die Wegeführung an der Scherenkrug-Kreuzung in Asemissen wegen der B66n-Baustelle nicht einfach. Ausschilderungen sind nicht so klar, wie gewünscht, der Umgehungsradweg für den Bereich sei nicht komplett nutzbar. | © Birgit Guhlke/Neue Westfälische
Leopoldshöhe

Leopoldshöher Radfahrer melden Schwachstellen

Während der Aktion Stadtradeln konnten die Leopoldshöher beschreiben, wo es ihrer Einschätzung nach hakt.

Birgit Guhlke
24.09.2021 | Stand 23.09.2021, 17:00 Uhr

Leopoldshöhe. Das Meldesystem „Radar“ haben einige Leopoldshöher Fahrradfahrer genutzt, um auf Missstände aufmerksam zu machen. Stellen, an denen es für Radfahrer nicht optimal läuft. Wege, die ausgebessert werden müssten. Verkehrsführungen, die irreführend sind. Jetzt waren diese gesammelten Meldungen erstmals Thema in der Kommunalpolitik.

Mehr zum Thema