Dunkle Wolken über den Äckern. Hier wird Raps ausgesät. Vorne zerkrümelt der Frontpacker die Erdkluten, hinten wird der Samen unter der Erde abgelegt. - © Florian Pottkamp/WLV
Dunkle Wolken über den Äckern. Hier wird Raps ausgesät. Vorne zerkrümelt der Frontpacker die Erdkluten, hinten wird der Samen unter der Erde abgelegt. | © Florian Pottkamp/WLV
NW Plus Logo Leopoldshöhe

Landwirtschaftsverband zieht in Leopoldshöhe eine gemischte Bilanz

Die Ernte war zufriedenstellend, die Perspektiven sind unklar. Und doch heißt es beim WLV: „Stimmung so schlecht wie nie“

Knut Dinter

Leopoldshöhe. Was die Landwirte in diesem Jahr auf den Äckern geerntet haben, erzielte auskömmliche Preise. Milch und Schweinefleisch hingegen können derzeit nicht mehr rentabel produziert werden, sagte Hubertus Beringmeier, Präsident des Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverbandes (WLV). Beim zentralen Pressegespräch beim Unternehmen W. von Borries GmbH &Co. KG in Leopoldshöhe zog er am Donnerstag eine gemischte Bilanz für 2021. „Die Bauernfamilien sind alle erleichtert", sagte Beringmeier...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema