0
An der Grenze zu Bielefeld, hier an der Eckendorfer Straße, stehen jedes Jahr Amphibienschutzzäune. - © Martin Düsterberg
An der Grenze zu Bielefeld, hier an der Eckendorfer Straße, stehen jedes Jahr Amphibienschutzzäune. | © Martin Düsterberg

Leopoldshöhe Gemeinde Leopoldshöhe mahnt Amphibienschutz an

Umweltausschuss erneuert Antrag für Landesbetrieb Straßen NRW zu Querungshilfen für Kröte & Co.

Birgit Guhlke
15.06.2021 | Stand 14.06.2021, 17:36 Uhr

Leopoldshöhe. Amphibien, die energetische Sanierung der Gemeindegebäude, die Grabfeldsanierung auf dem Friedhof Dahlhausen – das waren die Themen, mit denen sich die Kommunalpolitiker während der Umweltausschuss-Sitzung befasst haben. Der Landesbetrieb Straßen NRW soll nun noch einmal eine Erinnerung wegen der Amphibienwanderung bekommen, die Fraktionen sollen eine Liste über den Sanierungsfortschritt in der Gemeinde erhalten sowie eine Kalkulation, die aussagt, ob sich die Friedhofsgebühren erhöhen.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG