NW News

Jetzt installieren

Schon von Natur aus handelt Frenk Pauls (links) mit Ruhe und Bedacht. Bei dem Überfall auf die Tankstelle in Asemissen konnte er von den Ratschlägen seines Chefs Markus Hinz profitieren, die er ihm zu Beginn seiner Tätigkeit gegeben hatte. - © Knut Dinter
Schon von Natur aus handelt Frenk Pauls (links) mit Ruhe und Bedacht. Bei dem Überfall auf die Tankstelle in Asemissen konnte er von den Ratschlägen seines Chefs Markus Hinz profitieren, die er ihm zu Beginn seiner Tätigkeit gegeben hatte. | © Knut Dinter

NW Plus Logo Leopoldshöhe Was der Tankstellen-Mitarbeiter zum Überfall des Mannes mit Machete sagt

Bei dem Überfall auf die Tankstelle in Asemissen konnte der Mitarbeiter durch ruhiges und kluges Verhalten Schlimmeres verhindern. Die Fahndung nach dem Täter läuft.

Knut Dinter

Leopoldshöhe. „Ich bin von Natur aus gechillt und ein sehr geduldiger Mensch“, sagt Frenk Pauls. „Man kommt sehr weit damit.“ Diese Grundeinstellung kam ihm kürzlich auch in einer schwierigen und gefährlichen Situation zugute. Denn der Mitarbeiter der „Westfalen“-Tankstelle in Asemissen hat einen Überfall von einem mit einer Machete bewaffneten Mann Anfang Juni recht gut verarbeitet. „Der Täter war ganz offensichtlich nervöser als ich“, sagt Frenk Pauls. Es war nicht der erste Angriff auf die Tankstelle...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema