In einem Bereich des Naturschutzgebietes Heipker See werden auch Schafe zur Beweidung eingesetzt. - © Martin Düsterberg
In einem Bereich des Naturschutzgebietes Heipker See werden auch Schafe zur Beweidung eingesetzt. | © Martin Düsterberg
NW Plus Logo Leopoldshöhe

Die nächste Variante für einen Naturlehrpfad am Heipker See

Martin Höner hat einen neuen Verlaufsvorschlag für einen Naturlehrpfad am Naturschutzgebiet vorgelegt. Die Argumente für Pro und Contra bleiben gleich.

Birgit Guhlke

Leopoldshöhe. Martin Höner lässt nicht locker. Der gebürtige Leopoldshöher ist auf dem Hof Höner großgeworden und will dort, am Naturschutzgebiet Heipker See, einen Naturlehrpfad einrichten. Wie berichtet, hat die zuständige Behörde, die Untere Naturschutzbehörde, erklärt, dass das dort nicht möglich ist. Jetzt hat Martin Höner den Verlauf der Strecke verändert und sucht weiter Unterstützung bei Bürgern und in der Politik. Politiker reagieren wohlwollend, verweisen aber auch weiterhin auf die mit einem Naturschutzgebiet verbundenen Einschränkungen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG