0
Zum ersten Erzählcafé im neuen Jahr konnte Detlev Gadow (r.) vom sozialen Netzwerk so viele Gäste im Leos begrüßen wie noch nie. Sie alle wollten Geschichten und Anekdoten von Alt-Bürgermeister Rudi Strunk hören. - © Birgit Guhlke
Zum ersten Erzählcafé im neuen Jahr konnte Detlev Gadow (r.) vom sozialen Netzwerk so viele Gäste im Leos begrüßen wie noch nie. Sie alle wollten Geschichten und Anekdoten von Alt-Bürgermeister Rudi Strunk hören. | © Birgit Guhlke

Leopoldshöhe Rekorde aus Leopoldshöhe

Alt-Bürgermeister Rudi Strunk erzählt in der Reihe „Erzählcafé“ von den Anfängen der Gemeinde. Das interessiert so viele Bürger, dass Stühle knapp werden.

Birgit Guhlke
15.01.2020 | Stand 14.01.2020, 19:11 Uhr

Leopoldshöhe. Mit einer Besonderheit startete das jüngste Erzählcafé des Netzwerks Leopoldshöhe – mit Stühlerücken. „So viele Leute waren noch nie hier“, sagte Detlev Gladow und stellte noch zusätzliche Sitzmöglichkeiten. Alt-Bürgermeister Rudi Strunk war der Grund für diesen außerordentlichen Zuspruch. Der Ehrenvorsitzende des Heimatvereins erzählte Anekdoten aus seiner kommunalpolitischen Tätigkeit – und der Gemeindegeschichte. Auch für den Organisator des Erzählcafés, Detlev Gladow, waren ein paar neue Informationen dabei.

realisiert durch evolver group