Das neue Impfangebot soll mehr Wahlfreiheit für die Eltern und Familien ermöglichen. - © Pixabay (Symbolbild)
Das neue Impfangebot soll mehr Wahlfreiheit für die Eltern und Familien ermöglichen. | © Pixabay (Symbolbild)
NW Plus Logo Für wen ist der Schutz sinnvoll?

NRW ermöglicht Coronaimpfungen von 12- bis 15-Jährigen in Impfzentren

Laut Gesundheitsministeriums sollen nur Kinder geimpft werden, die ein Risiko für schwere Krankheitsverläufe haben. Wie das in der Region laufen soll.

Jemima Wittig
Wiebke Wellnitz

Düsseldorf/Bielefeld. Die Impfung gegen das Coronavirus ist bei Kindern und Jugendlichen umstritten. Nun hat sich das NRW-Gesundheitsministerium dazu entschlossen, die Impfungen in Impfzentren anzubieten - unter zwei Bedingungen. Die Impfungen sollen sich nach Angaben des Ministeriums an den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (Stiko) orientieren. Bislang empfiehlt die Stiko, dass nur diejenigen geimpft werden sollen, die Vorerkrankungen haben oder einen regelmäßigen Kontakt zu Personen mit erhöhtem Risiko schwerer Krankheitsverläufe, die selbst nicht geimpft werden können...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG