0
Die Impftermine im Kreis Lippe wurden teilweise nicht korrekt zugeordnet. - © picture alliance/dpa
Die Impftermine im Kreis Lippe wurden teilweise nicht korrekt zugeordnet. | © picture alliance/dpa

Fürs Impfzentrum Lemgo 2.000 Impftermine im Kreis Lippe doppelt vergeben

Die Betroffenen, die Termine zwischen dem 12. Februar und dem 7. März erhalten hatten, werden informiert. Der Landrat ist sauer - und mahnt erneut zur Geduld.

Silke Buhrmester
01.02.2021 | Stand 02.02.2021, 09:41 Uhr

Kreis Lippe. Ein technischer Fehler bei der Terminvergabe für die Coronaschutz-Impfung führt dazu, dass etliche lippische Seniorinnen und Senioren mindestens acht Wochen später geimpft werden als geplant. Gestern ist bekannt geworden, dass 2.000 Termine für das Impfzentrum Lemgo zu viel vergeben worden sind. Ersatztermine gibt es erst ab 8. April.

Empfohlene Artikel

NW News

Jetzt installieren