Die Fürstin Pauline und ihre Gefährten stehen vor dem Schloss Fontainebleau. Sie treffen dort Napoleon, um über Lippes Unabhängigkeit zu verhandeln.  - © André Sedlaczek
Die Fürstin Pauline und ihre Gefährten stehen vor dem Schloss Fontainebleau. Sie treffen dort Napoleon, um über Lippes Unabhängigkeit zu verhandeln.  | © André Sedlaczek
NW Plus Logo Detmold

Lippe in Gefahr: Ein Comic über die Lippische Geschichte

Erneut erkunden die Ente und die Mumie das Landesmuseum. In ihrem Comic erzählen André Sedlaczek und Christian Tielmann von der Unabhngigkeit Lippes.

Philipp Kersten

Kreis Lippe/Detmold. Eine Ente, eine Mumie und die Fürstin Pauline retten Lippe. Was auf den ersten Blick etwas skurril erscheint, ist ein Comic, der die lippische Geschichte für Kinder und Jugendliche zugänglich macht. Nach dem ersten Comic "Die Nacht der Lippischen Rose", der als kleiner Museumsführer gedacht war, geht das Projekt des Lippischen Landesmuseums mit dem Cartoon "Lippe in Gefahr! Als Fürstin Pauline Napoleon besuchte" in die zweite Runde. Begegnung im Bus Ein zufälliges Treffen in einem Bus brachte den Stein ins Rollen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema