Ein Schild verbietet das Schwimmen am Strand von Cala Mendia. Zwei junge Urlauberinnen sind dort ertrunken. - © picture alliance
Ein Schild verbietet das Schwimmen am Strand von Cala Mendia. Zwei junge Urlauberinnen sind dort ertrunken. | © picture alliance
NW Plus Logo Urlauberinnen ertrunken

Tod von Schwestern aus Lippe erschüttert Mallorca

Nach dem tragischen Ertrinken der beiden jungen Frauen werden mehr Details bekannt. So soll es am gefährlichen Strand in der Nacht keine Warnung gegeben haben.

Ralph Schulze

Nach der bisher schlimmsten Badetragödie des Jahres auf Mallorca flattern rot-weiße Absperrbänder am Strand im Wind. Ein frisch gepinseltes Schild warnt in der idyllischen Bucht namens Cala Mandia im Osten der Insel in mehreren Sprachen: „Danger" (Gefahr). Darunter steht auch auf Deutsch: „Baden verboten." Meterhohe Wellen rollen den kleinen Sandstrand hinauf. In der Nacht zum Donnerstag starben hier die beiden deutschen Schwestern in der aufgewühlten Brandung...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema