Das Leben in der Millionenstadt Ranchi steht praktisch still. - © Gossner-Mission
Das Leben in der Millionenstadt Ranchi steht praktisch still. | © Gossner-Mission
NW Plus Logo Dramatische Zustände

Menschen aus OWL helfen bei der Pandemie-Bekämpfung in Indien

Die Coronavirus-Pandemie fordert in Indien immer mehr Opfer. Eine Gruppe aus OWL will helfen.

Jana Beckmann

Ranchi/Kreis Lippe. Was bei uns momentan beherrschbar erscheint, läuft in Indien aus dem Ruder: Die Coronavirus-Pandemie fordert mehr und mehr Opfer. Zuletzt stieg die Zahl der Neuinfektionen auf mehr als 350.000 innerhalb von 24 Stunden, 2800 Menschen starben in dieser Zeit an oder mit dem Virus. Auch Wolf-Dieter Schmelter, Sprecher des Lippischen Freundeskreises der Gossner Mission, weiß von Bekannten, die sich infiziert haben oder bereits verstorben sind. Angesichts der dramatischen Situation ruft die Gruppe zur Hilfe auf und möchte weiter Spenden sammeln...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG