0
Für Corona-Gottesdienste wie hier in St. Johann in Lemgo gelten nun strengere Regeln. - © Archivfoto: Jörg Hagemann
Für Corona-Gottesdienste wie hier in St. Johann in Lemgo gelten nun strengere Regeln. | © Archivfoto: Jörg Hagemann

Kreis Lippe Erweiterte Corona-Schutzmaßnahmen ab Donnerstag in Lippe

Treffen im öffentlichen Raum und Gottesdienste werden ab dem 25. März beschränkt. In einigen Städten gelten noch zusätzliche Maßnahmen. Auch der private Raum ist jetzt betroffen.

24.03.2021 | Stand 24.03.2021, 18:04 Uhr

Kreis Lippe. Nachdem am Dienstag bereits der Kreis Minden-Lübbecke auf die steigenden Infektionszahlen reagiert hat, verschärfte heute auch der Kreis Lippe die Maßnahmen. Es werden erweiterte Schutzmaßnahmen erlassen. In der neuen Allgemeinverfügung wird ein Stufenmodell festgelegt, nach dem unterschiedliche Maßnahmen je nach Inzidenzwert im Kreisgebiet oder auch für einzelne Städte und Gemeinden angeordnet werden. Dabei sind für die 7-Tages-Inzidenz Grenzwerte von 100, 200 und 300 vorgesehen.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG