0
So sieht eine mobile Rettungsstation der Bundeswehr aus. - © Bundeswehr
So sieht eine mobile Rettungsstation der Bundeswehr aus. | © Bundeswehr

Bundeswehrhilfe gegen das Coronavirus in Detmold und Rheda-Wiedenbrück

Die Stadt Rheda-Wiedenbrück beantragt Hilfe durch Schutzkleidung.

Matthias Bungeroth
25.03.2020 | Stand 25.03.2020, 18:26 Uhr
Seda Hagemann

Detmold/Rheda-Wiedenbrück. Die Bundeswehr macht ihre Ankündigung wahr, zivilen Kräften bei der Bewältigung der Coronakrise zu helfen. Rund 140 Hilfsgesuche aus Kreisen in ganz Deutschland gingen bereits ein, so Generalinspekteur Eberhard Zorn. Darunter sind auch zwei aus Ostwestfalen-Lippe, betroffen sind Detmold und Rheda-Wiedenbrück. Das bestätigte das Landeskommando der Bundeswehr in Nordrhein-Westfalen.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group