0
Die Kreispolizeibehörde Lippe ist innerhalb von drei Monaten komplett durchleuchtet worden. - © Vera Gerstendorf-Welle
Die Kreispolizeibehörde Lippe ist innerhalb von drei Monaten komplett durchleuchtet worden. | © Vera Gerstendorf-Welle

Missbrauchsfall Gutachten nach Lügde: "Polizisten in Lippe nicht überlastet"

Im Vergleich zu ähnlich aufgestellten Behören in OWL hätten die Lipper am wenigsten zu tun, sagt ein Gutachten.

Janet König
10.01.2020 | Stand 10.01.2020, 08:52 Uhr
Sylvia Frevert

Detmold. Nach diversen Ermittlungspannen zum Missbrauchsfall Lügde hat Innenminister Herbert Reul die Kreispolizeibehörde Lippe komplett durchleuchten lassen. Ein Ergebnis: Der Abschlussbericht vom Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste (LZDI) hat keine Hinweise darauf gefunden, dass Polizisten in Lippe überlastet sind.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group