0
Ein Auto ist auf der Bad Meinberger Straße nahe Fissenknick in eine vierköpfige Familie gerast, die auf dem Fahrrad in Richtung Fissenknick unterwegs war. - © Seda Hagemann
Ein Auto ist auf der Bad Meinberger Straße nahe Fissenknick in eine vierköpfige Familie gerast, die auf dem Fahrrad in Richtung Fissenknick unterwegs war. | © Seda Hagemann

Detmold Neunjähriger bei schwerem Unfall nahe Detmold gestorben

Seda Hagemann
09.10.2018 | Stand 10.10.2018, 10:12 Uhr |

Detmold-Oberschönhagen. Ein neunjähriger Junge ist am Dienstagabend bei einem Unfall auf der Bad Meinberger Straße nahe Fissenknick gestorben. Die genauen Umstände des Unfalls sind derzeit noch unklar. Die Straße war an der Unfallstelle mehrere Stunden lang gesperrt, berichtet die "Lippische Landes-Zeitung". Nach Angaben der Polizei war eine 85 Jahre alte Frau mit ihrem VW in Richtung Fissenknick unterwegs. Sie scherte offenbar aus, um ein vor ihr fahrendes Fahrzeug zu überholen. Als sie ein Auto auf sich zukommen sah, fuhr sie vor dem Fahrzeug wieder auf ihre eigene Spur zurück. Dort kam sie offenbar zu weit nach rechts und sah die vierköpfige Familie auf ihren Fahrrädern zu spät. Die war ebenfalls in Richtung Fissenknick unterwegs. Die Autofahrerin konnte die Kollision nicht mehr verhindern. Das Auto prallte gegen alle vier Familienmitglieder. Besonders schwer traf es dabei den neunjährigen Sohn der Familie. Trotz intensiver Rettungsversuche verstarb er noch an der Unfallstelle. Die Seniorin und der sechsjährige Bruder wurden leicht verletzt ins Krankenhaus eingeliefert. Auch ein Rettungshubschrauber sowie mehrere Rettungswagen waren im Einsatz. Die Eltern wurden nicht verletzt. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen des Unfalls. Wichtige Aussagen erhofft sie sich dabei auch von dem Fahrer, der der Seniorin entgegenkam, als sie überholen wollte. Hinweise nimmt die Polizei in Detmold unter Tel. (05231) 6090 entgegen.

realisiert durch evolver group