Vor der schweren Entscheidung: Ziegenbock "Varus" aus dem Detmolder Freilichtmuseum läuft zielstrebig auf die Siegerflagge zu. - © LWL/Stuke
Vor der schweren Entscheidung: Ziegenbock "Varus" aus dem Detmolder Freilichtmuseum läuft zielstrebig auf die Siegerflagge zu. | © LWL/Stuke

Detmold WM-Orakel "Varus" gibt seinen Tipp fürs letzte Gruppenspiel ab

Die tippsicheren tierischen Orakel in Detmold und Köln sind sich einig

Yvonne Glandien

Detmold. Zweimal hat er bereits recht behalten, nun hat Orakelbock "Varus" erneut seines Amtes gewaltet. Für das letzte und entscheidende Vorrundenspiel der deutschen Nationalmannschaft bei der WM 2018 in Russland hat der tierische Bewohner des Freilichtmuseums den Sieger vorhergesagt. Zu Beginn der Weltmeisterschaft hatte "Varus" sich bereits zielstrebig auf Mexiko als Sieger des ersten Spiels der deutschen Mannschaft festgestelt - und lag damit ebenso richtig wie Harry, das Orakel-Schwein des Kölner Zoos. Auch für die Begegnung gegen Schweden hat der Bock den richtigen Futtereimer gewählt. Nänlich den, mit der deutschen Flagge. Nun haben die Mitarbeiter des Freilichtmuseums "Varus" erneut dazu aufgefordert, sein Urteil abzugeben. Seht selbst: Gute Aussichten also für die Nationalelf, zumindest wenn es nach "Varus" geht. Jetzt heißt es, Daumen drücken und darauf hoffen, dass der hellsichtige Ziegenbock erneut ein gutes Gespür bewiesen hat. Und die Aussichten werden noch besser, denn auch das Schweine-Orakel aus dem Kölner Zoo prognostiziert einen Sieg  der deutschen Mannschaft. Wir setzen unser Vertrauen auf Harry, das hat er sich erkämpft", sagte Zoo-Sprecher Christoph Schütt am Dienstag. Wieder hatte das fast 300 Kilogramm schwere Landschwein am Dienstag drei mit Futter gefüllte „Ferkelbälle" zur Auswahl. Auch diesmal bewegte sich der Eber zielstrebig auf den Deutschland-Ball zu.

realisiert durch evolver group