0
Der Zehnjährige ist seit Donnerstagmorgen spurlos verschwunden. - © Verwendung weltweit
Der Zehnjährige ist seit Donnerstagmorgen spurlos verschwunden. | © Verwendung weltweit

Glückliches Ende Vermisster wieder aufgetaucht: Polizei suchte zehnjährigen Jungen

Die Polizei vermutete den Lipper Schüler eventuell im Bielefelder Stadtgebiet. Und sie hatte Recht damit.

Jens Reichenbach
25.11.2021 | Stand 26.11.2021, 06:56 Uhr

Bielefeld/Bad Salzuflen. Die Polizei suchte seit Donnerstagmorgen, 25. November, einen zehnjährigen Jungen aus Bad Salzuflen. Zuletzt war er um 9.30 Uhr in seiner Schule in Bad Salzuflen gesehen worden. Doch danach war er spurlos verschwunden.

Nach Angaben der Polizei Lippe gab es Anhaltspunkte für die Annahme, dass sich der Schüler im Bielefelder Stadtgebiet aufhalten könnte. Doch alle Suchaktionen der Polizeibehörden blieben ohne Erfolg.

Deshalb bat die Behörde am späten Nachmittag auch die Bielefelder um ihre Mithilfe bei der Suche nach dem vermissten Jungen und veröffentlichte ein Foto von ihm.

Kräftig gebaut und weiße Schuhe mit roten und grünen Elementen

Update, 19.20 Uhr: Diese Aktion war von Erfolg gekrönt. Um 17.20 Uhr ging die Suchmeldung auf nw.de online.

Und schon kurz nach 18 Uhr meldete die Polizei: "Der seit heute Morgen vermisste 10-jährige Junge hat sich bei Angehörigen in Bielefeld gemeldet. Er ist wohlauf." Die Polizei bedankt sich bei allen, die die Fahndung nach dem Jungen unterstützt haben.

Wer den Beitrag in sozialen Medien geteilt hat, wird aufgerufen, die Inhalte wieder zu löschen.

Mehr zum Thema

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG