NW News

Jetzt installieren

0
Die Hotelkette mit Stammsitz in Bad Salzuflen muss sich von mehreren Standorten trennen. - © picture alliance/dpa
Die Hotelkette mit Stammsitz in Bad Salzuflen muss sich von mehreren Standorten trennen. | © picture alliance/dpa

Bad Salzuflen Wegen Corona: Hotelkette Maritim peilt "Notverkäufe" an

Man habe zwar über finanzielle Reserven verfügt, teilte eine Sprecherin mit. Doch nun gehe es ums Überleben.

15.04.2021 | Stand 15.04.2021, 07:53 Uhr

Bad Salzuflen (dpa). Wegen knapper Kassen in der Coronakrise sieht sich die Hotelkette Maritim gezwungen, sich von einem Teil ihrer Standorte zu trennen. Man habe in Pandemiezeiten einen Liquiditätsverlust von 140 Millionen Euro verkraften müssen, teilte das Unternehmen aus Bad Salzuflen auf Anfrage mit.

Mehr zum Thema