Die beiden Autos stehen auf der Wülferaner Brücke  - © Daniel Hobein
Die beiden Autos stehen auf der Wülferaner Brücke  | © Daniel Hobein

Bad Salzuflen Schwerer Verkehrsunfall auf der Ostwestfalenstraße

Daniel Hobein

Bad Salzuflen/Wülfer-Bexten. Bei einem schweren Verkehrsunfall sind am Montagmorgen zwei Menschen auf der Ostwestfalenstraße zum Teil schwer verletzt worden. Nach ersten Informationen der Polizei fuhr ein 31-jähriger Bielefelder mit seinem roten Mazda in Richtung Lemgo. In Höhe der Wülferaner Brücke verlor er gegen kurz vor sechs Uhr aus bisher noch unbekannten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug. Zeugen hatten beobachtet, dass er zunächst die rechte Leitplanke touchierte und anschließend in den Gegenverkehr schleuderte. Ostwestfalenstraße war lange gesperrt Dort traf er frontal auf den Opel eines 61-jährigen Nieheimers. Der Bielefelder verletzte sich bei dem Aufprall schwer, der Opelfahrer kam mit leichten Verletzungen davon. Beide mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Die Ostwestfalenstraße war zwischen der Abfahrt Wülfer-Bexten und dem Kreisel an der Oerlinghauser Straße für etwa zwei Stunden gesperrt. Es bildeten sich in beiden Richtungen lange Staus. Warum der 31-jährige in den Gegenverkehr geraten ist, ermittelt derzeit die Polizei. Überhöhte Geschwindigkeit schlossen Zeugen aber aus. Beide Autos erlitten Totalschaden mussten abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt die Höhe des Schadens auf etwa 20.000 Euro.

realisiert durch evolver group