Die Corona-Pandemie bringt auch die kommunalen Haushalte in eine Schieflage. Die SPD-Fraktion der Stadt Willebadessen will deswegen das Land und den Bund in die Pflicht nehmen. - © Pixabay
Die Corona-Pandemie bringt auch die kommunalen Haushalte in eine Schieflage. Die SPD-Fraktion der Stadt Willebadessen will deswegen das Land und den Bund in die Pflicht nehmen. | © Pixabay
NW Plus Logo Willebadessen

Stadtkassen unter Druck: SPD Willebadessen fordert mehr Unterstützung

Die Corona-Pandemie bringt auch die städtischen Haushalte in finanzielle Nöte. Die SPD-Fraktion Willebadessen will daher eine Resolution auf den Weg bringen und sieht Bund und Land in der Pflicht.

Nicole Fischer

Willebadessen. Seit mehr als einem Jahr beschäftigt sich das ganze Land mit der Corona-Pandemie. Die Auswirkungen sind überall zu spüren. Auch in den Kassen der Städte, Gemeinden und Kreise – und das so sehr, dass die finanzielle Leistungsfähigkeit einzelner Kommunen in Gefahr ist. Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Willebadessen hat daher eine Resolution verfasst, der sich der Rat während seiner Sitzung am Donnerstag, 6. Mai, anschließen soll...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG