Das Baugebiet Hurst III in Willebadessen umfasst im Rund der vorhandenen Bebauung eine Fläche von rund 11.000 Quadratmeter. Nach Norden grenzt das Baugebiet an eine landwirtschaftliche Fläche (l.). - © Dieter Scholz
Das Baugebiet Hurst III in Willebadessen umfasst im Rund der vorhandenen Bebauung eine Fläche von rund 11.000 Quadratmeter. Nach Norden grenzt das Baugebiet an eine landwirtschaftliche Fläche (l.). | © Dieter Scholz
NW Plus Logo Neubaugebiet Hurst III

Wer in Willebadessen bauen möchte, braucht erst einmal Glück

In Willebadessen ist die Nachfrage nach Baugrundstücken hoch. Im Baugebiet Hurst geht die Stadt bei der Verteilung der elf ausgewiesenen Plätze ganz eigene Wege.

Dieter Scholz

Willebadessen. Im Eggestädtchen sind Bauplätze stark nachgefragt: Das Bewerbungsverfahren für die Grundstücke im Baugebiet Hurst III in Willebadessen sei erfolgreich angelaufen, meldet die Stadtverwaltung und macht auf die Bewerbungsfrist aufmerksam. Sie endet am 31. März. Die Stadtverwaltung wird die elf Plätze fürs neue Eigenheim verlosen. „Unter notarieller Aufsicht", sagt Bürgermeister Norbert Hofnagel. Es habe derart viele Anfragen gegeben, so dass sich die Stadtverwaltung zu diesem Schritt entschieden habe. „Um niemanden zu bevorzugen oder zu benachteiligen"...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG