0
Die Vorsitzende des Trägervereins Alexandra Schmidt (l.) und Kindergartenleitung Kerstin Schlitt mit einigen Kindern der Einrichtung freuen sich auf die neuen Räumlichkeiten. - © Burkhard Battran
Die Vorsitzende des Trägervereins Alexandra Schmidt (l.) und Kindergartenleitung Kerstin Schlitt mit einigen Kindern der Einrichtung freuen sich auf die neuen Räumlichkeiten. | © Burkhard Battran

Willebadessen Neuer Anbau in der Willebadessener Kita fast fertig

Am Freitag wird die vierte Gruppe in der Willebadessener Kindertagesstätte Zipfelmütze eröffnet. Das Land hat 500.000 Euro in die Erweiterung investiert.

Burkhard Battran
04.12.2019 | Stand 04.12.2019, 09:39 Uhr

Willebadessen. Es wird noch gebohrt und gehämmert und montiert. Lampen müssen noch aufgehangen und angeschlossen werden. Aber das meiste ist schon fertig und die Möbel sind auch schon da. Vor allem steht die Küche. Bis Freitag muss alles erledigt sein. Dann ist offizielle Übergabe der neuen Räumlichkeiten. Das Willebadessener Familienzentrum Zipfelmütze erweitert sich von einem dreizügigen auf einen viergruppigen Kindergarten. 500.000 Euro hat das Land dem Verein der Elterninitiative Willebadessen zur Verfügung gestellt. „Die Erweiterung war dringend nötig, denn unsere Warteliste wurde immer länger und länger und darum war es nun höchste Zeit, auf den Bedarf zu reagieren", erklärt die Vorsitzende Alexandra Schmidt (42). Im März erfolgte der erste Spatenstich. Am Montag sind bereits die ersten drei neuen Kinder aufgenommen worden. „Bis Februar werden wir die neue Gruppe aufgefüllt haben", sagt die Kindergartenleiterin Kerstin Schlitt. Bislang hatte die Zipfelmütze 65 Plätze. Künftig werden dort 90 Kinder ab zwei Jahren betreut. Damit ist die Zipfelmütze mit Abstand größte Elterninitiative im Altkreis. Seit Frühjahr 2017 laufen die Planungen zur Erweiterung. „Im September 2017 hatten wir das erste Gespräch mit der Stadt, da hatten wir aber schon einen ersten Entwurf fertig", berichtet Schmidt. Die Zusammenarbeit mit der Stadt sei wie stets sehr reibungslos gewesen. Der Trägerverein der Elterninitiative hat selbst keine Erweiterungsflächen besessen. Sie wurden der Zipfelmütze von der Stadt auf Erbpacht-Basis zur Verfügung gestellt. Bauplanung zügig umgesetzt Die Bauplanung hat das Architekturbüro SR-Massivbau aus Peckelsheim übernommen und mit heimischen Firmen den Anbau zügig umgesetzt. 14 Erzieherinnen sind in der Zipfelmütze tätig. Mit der Erweiterung erhöht sich der Personalschlüssel um zwei weitere Vollzeitkräfte. Die Elterninitiative ist dem Paritätischen Wohlfahrtsverband angeschlossen und ist seit 2007 als Familienzentrum zertifiziert. „Das war eigentlich eine ganz normale Entwicklung, da wir als Elterninitiative immer schon über den Kita-Betrieb hinausgehende Angebote gemacht haben", erklärt Kindergartenleitung Schlitt. Für alle Eltern im Ort gibt es immer donnerstags um 15 Uhr eine Krabbelgruppe und jeden zweiten Dienstag im Monat von 9 bis 10.30 Uhr ein Babycafé. Darüber hinaus gibt es regelmäßige Elterncafés und Elternfrühstücke, um sich besser kennen zu lernen. Eine Familienberatung mit einer erfahrenen Psychologin findet jeden zweiten Mittwoch im Monat von 9 bis 11 Uhr statt. Viel Interesse besteht auch an der logopädischen Beratung, die jeden zweiten Montag im Monat von 13 bis 14.30 Uhr stattfindet. Der Trägerverein der Zipfelmütze, die Elterninitiative Willebadessen, wurde 1996 gegründet. Die Betreuungszeiten in der Zipfelmütze sind montags bis donnerstags von 7 bis 16.30 Uhr und freitags bis 16 Uhr.

realisiert durch evolver group