Im Graben: Transporter und Fahrrad kamen von der Fahrbahn ab. - © Polizei
Im Graben: Transporter und Fahrrad kamen von der Fahrbahn ab. | © Polizei

Willebadessen Radfahrer stirbt nach Unfall in Willebadessen

51-Jähriger war von Transporter gerammt worden

David Schellenberg
08.05.2019 | Stand 08.05.2019, 14:57 Uhr

Willebadessen. Infolge eines Unfalls am Dienstagmorgen ist ein 51-jähriger Radfahrer gestorben. Wie die Polizei Höxter am Mittwochmorgen mitteilte, sei der Mann in einer Klinik seinen schweren Verletzungen erlegen. Der Unfall ereignete sich am Dienstag gegen 5.45 Uhr auf der Landstraße 828 zwischen Willebadessen und Scherfede. Der Radfahrer war in Richtung Scherfede unterwegs und nutzte hierfür den rechten Seitenstreifen, wie die Polizei ausdrücklich betont. Als er sich kurz hinter Willebadessen befand, war ein 20-jähriger Mann aus dem Kreis Soest mit einem Kleintransporter ebenfalls in diese Richtung unterwegs. Aus bislang nicht bekannten Gründen kam der Wagen, als er sich hinter dem Fahrradfahrer befand, nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in den Straßengraben. Hierbei kollidierte der Transporter mit dem Fahrradfahrer auf dem Seitenstreifen. Der Radler stürzte ebenfalls in den Straßengraben und zog sich schwerste Verletzungen zu, an denen er später verstarb. Der Fahrer des Kleintransporters wurde ebenfalls verletzt. Er musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Zur Ermittlung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.

realisiert durch evolver group