0
Rektorin Beate Bee (l.) und Konrektorin Sonja Schmidt komplettieren die Schulleitung. - © Hermann Ludwig
Rektorin Beate Bee (l.) und Konrektorin Sonja Schmidt komplettieren die Schulleitung. | © Hermann Ludwig

Leitung der "Schule an den 7 Quellen" ist wieder komplett

Grundschule Willebadessen: Rektorin Beate Bee und Konrektorin Sonja Schmidt setzen sich für angenehme Lernatmosphäre ein. Familienzentrum wird entwickelt

Hermann Ludwig
09.02.2019 | Stand 09.02.2019, 14:39 Uhr

Willebadessen. "Wir freuen uns, dass die Schulleitung wieder komplett ist", sagte Schulrat Hubert Gockeln bei der Vorstellung des Führungsteams mit Rektorin Beate Bee (48) und Konrektorin Sonja Schmidt (44). "Das sind zwei fachlich kompetente Pädagoginnen mit viel Einfühlungsvermögen für Schüler und das Kollegium", lobte der Schulrat. Eine gute Schulleitung sei Motor für die Entwicklung einer Schule, stellte der Schulrat heraus. Dass sie die gut aufgestellte Schule an den 7 Quellen mit dem engagierten Lehrerteam weiter entwickeln möchte, hat sich Beate Bee zum Ziel gesetzt. Das Konzept der Schule mit der Idee des gemeinsamen Lernens habe sie gereizt, als sie sich beworben habe. An ihrem Lebensort in Bad Lippspringe habe sie mit dem gemeinsamen Lernen schon Erfahrungen gesammelt. "Alle Schüler sollen sich nach ihren Möglichkeiten entfalten können", sagte die Schulleiterin. Der Unterricht ist daher so gestaltet, dass allen Kindern ein individuelles Lerntempo und auch ein individueller Lernweg ermöglicht wird. Dazu gehören offene Unterrichtsformen wie Wochenplan, Tagesplan, Arbeitsplan oder Werkstattarbeit. Die Schule an den 7 Quellen ist Hospitationsschule für das gemeinsame Lernen. Es werden regelmäßig Möglichkeiten zur Hospitation angeboten. Der Neubau stelle auch eine Herausforderung dar "Die Katholische Grundschule Willebadessen will ein Haus des miteinander und voneinander Lernens sein", so Bee. Jedes Kind könne auf eigenen Wegen mit viel Freude so viel lernen, wie es ihm möglich sei. Der Erziehungsauftrag werde von Schülern, Lehrern und Eltern gemeinsam getragen. "Dies drückt sich in Respekt und gegenseitiger Wertschätzung sowie einer angenehmen Lernatmosphäre aus", sagte Bee, die sich schon auf die Entwicklung des Familienzentrums bei der geplanten Erweiterung freut. Der Neubau stelle allerdings auch eine Herausforderung dar. Dass Kinder mit Förderbedarf an der Willebadessener Grundschule gut aufgehoben, hat auch der Schulrat beobachtet. Bei Vergleichsarbeiten habe die Schule gute Ergebnisse erzielt. "Wir haben hier ein breites Spektrum in der Schülerschaft", meinte Gockeln, der an der Schule sehr gute Bedingungen für alle Schüler wahrnimmt. Beate Bee und Konrektorin Sonja Schmidt stellten auch die gute Zusammenarbeit mit der Grundschule in Peckelesheim heraus. Auch im Zusammenhang mit der Digitalisierung der Schule sei die Zusammenarbeit sehr gut. Sehr gut eingelebt hat sich auch Konrektorin Sonja Schmidt, die schon vor Antritt ihrer Stelle die Schule bei Fortbildungen kennen gelernt hat. Die Bonenburgerin fühlt sich im Kollegium sehr wohl. Das gute Miteinander im Kollegium sei eine wichtige Basis, um die Schule zum Wohl der Kinder zu einem angenehmen Lernort zu machen.

realisiert durch evolver group