0
Unglücksort: Der Pkw-Fahrer fuhr frontal in den Holzlaster. - © Polizei Höxter
Unglücksort: Der Pkw-Fahrer fuhr frontal in den Holzlaster. | © Polizei Höxter

Willebadessen Tödlicher Unfall bei Willebadessen-Borlinghausen

31-jähriger Warburger gerät mit seinem Toyota aus ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr und prallt frontal gegen Holzlaster

Simone Flörke
05.02.2019 | Stand 05.02.2019, 20:45 Uhr

Willebadessen-Borlinghausen. Bei einem Unfall auf der Landstraße 828 zwischen Scherfede und Willebadessen wurde am Dienstagmorgen gegen 7.30 Uhr ein Autofahrer (31) tödlich verletzt. In Höhe Borlinghausen zwischen den beiden Abfahrten war der Fahrer aus Warburg, der in Richtung Willebadessen unterwegs war, nach Angaben der Polizei mit seinem weißen Toyota aus ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn gekommen. Dort prallte er im Gegenverkehr frontal gegen einen entgegenkommenden Holzlastwagen. Der Aufprall sei sehr heftig gewesen, so dass der Mann noch an der Unfallstelle starb, so die Polizei. Der Lastwagenfahrer kam mit einem schweren Schock ins Krankenhaus. Die Landesstraße ist den gesamten Vormittag über voll gesperrt, weil die Holzladung von dem in den Graben gerutschten, zerstörten Lkw umgeladen werden musste. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Der Verkehr wird über die Ortsdurchfahrt Borlinghausen umgeleitet. Wenige Stunden zuvor war etwa 200 Meter von der Unglückstelle ein Fahrer mit seinem Wagen von der Fahrbahn abgekommen und im Graben gelandet.

realisiert durch evolver group