0
Eifrig programmiert: Die Roboter-AG der Eggeschule, die von Lehrer Matthias Falke (r.) betreut wird, bereitet sich intensiv auf den Kreiswettbewerb "Roberta" in Brakel vor. In der Sekundarschule sollen der Technikbereich wie auch der musikalische Ansatz besonders gefördert werden. - © Hermann Ludwig
Eifrig programmiert: Die Roboter-AG der Eggeschule, die von Lehrer Matthias Falke (r.) betreut wird, bereitet sich intensiv auf den Kreiswettbewerb "Roberta" in Brakel vor. In der Sekundarschule sollen der Technikbereich wie auch der musikalische Ansatz besonders gefördert werden. | © Hermann Ludwig

Peckelsheim Eggeschule mit neuem Konzept

Sekundarschule: Kollegium hat sich gut auf die Umstellung vorbereitet. Unterrichtszeit von 67,5 Minuten soll Schullalltag erleichtern. Roboter-AG wird gut angenommen

Hermann Ludwig
03.02.2016 | Stand 02.02.2016, 21:38 Uhr
Gut aufgestellt: Konrektor Thomas Hilgers, Yvonne Wandmacher und Schulleiter Martin Sälzer haben sich mit dem Lehrerkollegium auf den Start der Willebadessener Sekundarschule am Schulstandort Peckelsheim vorbereitet. - © Foto: Ludwig
Gut aufgestellt: Konrektor Thomas Hilgers, Yvonne Wandmacher und Schulleiter Martin Sälzer haben sich mit dem Lehrerkollegium auf den Start der Willebadessener Sekundarschule am Schulstandort Peckelsheim vorbereitet. | © Foto: Ludwig

Peckelsheim. Zum Schuljahresbeginn 2016/2017 wird die Eggeschule der Stadt Willebadessen in eine Sekundarschule umgewandelt. Die Bezirksregierung hat dazu jetzt die Genehmigung erteilt.

realisiert durch evolver group