0
Karl-Heinz Wiemers (l.) und Ruben Emme mit dem Diemel-Kalender vor der Karte, die die Orte zeigt, wo die Motive entstanden sind. - © Simone Flörke
Karl-Heinz Wiemers (l.) und Ruben Emme mit dem Diemel-Kalender vor der Karte, die die Orte zeigt, wo die Motive entstanden sind. | © Simone Flörke

In geringer Stückzahl So ist Warburgs Ausstellung „Stadt – Rand – Fluss: Die Diemel“ auch als Kalender erhältlich

Karl-Heinz Wiemers und Ruben Emme haben einen neuen Kalender herausgegeben - mit einer Besonderheit im Inhalt. Doch es ist nicht der Letzte.

Simone Flörke
19.10.2022

Warburg. „Stadt – Rand – Fluss: Die Diemel“ heißt ihre Ausstellung im Warburger Museum im Stern. Genau den selben Titel trägt auch der neue Fotokalender für das Jahr 2023, in dem 13 Motive aus der Ausstellung inklusive der von Miriam Emme entworfenen Karte mit den Orten, an denen die Fotos am Fluss entstanden, enthalten sind. Karl-Heinz Wiemers und Ruben Emme haben sich dem Haus-Gewässer der Warburger im Abschnitt zwischen Scherfede und Haueda angenähert – im wahrsten Sinne.

Oft gehörten die Gummistiefel genauso zu ihrer Ausrüstung wie die Fotokamera, mit denen sie entlang der Diemel ihre jahreszeitlich passenden Motive fanden. „Wasser fasziniert und zieht die Menschen an“, sagt Emme. „Es sorgt für Stimmungen.“ Und Wiemers ergänzt: „Die Diemel gehört zu Warburg wie der Desenberg.“ Der Fluss präge die Stadt, das Gewerbe am Fluss habe sie und ihn verändert.

Das bei Kalendern und Büchern sowie Warburg-Artikeln bewährte Team wollte eigentlich schon vor mehr als zwei Jahren die Idee von Rainer Mues (Museumsverein) in Bilder umsetzen. Dann kam Corona. Nun gibt’s die Ausstellung (bis 27. November), nun ist auch der begleitende Kalender im A-3-Querformat fertig. In einer kleinen Stückzahl, sagt Ruben Emme.

Den Kalender gibt es für 20 Euro im Museum im Stern, beim Infocenter auf dem Neustadt-Marktplatz und im Online-Shop mein-warburgerland.de. Und es wird noch zwei weitere Kalender aus der Ideenschmiede Emme-Wiemers geben: die jährlich Bewährten mit Motiven aus Warburg und vom Desenberg ab etwa Ende Oktober.

Mehr zum Thema

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken