Dorit Croissier (von oben im Uhrzeigersinn), Petra Fleckenstein-Pfeifer, Laura Wiemers und Renate Ortner gestalten eine Gemeinschaftsausstellung unter dem Titel „Sonderangebot“ im alten Schuhhaus. - © Dieter Scholz
Dorit Croissier (von oben im Uhrzeigersinn), Petra Fleckenstein-Pfeifer, Laura Wiemers und Renate Ortner gestalten eine Gemeinschaftsausstellung unter dem Titel „Sonderangebot“ im alten Schuhhaus. | © Dieter Scholz

NW Plus Logo Warburg So kehrt der Schuh ins Warburger Haus Pennig zurück

„Sonderangebot“: Vier Künstlerinnen haben sich zu Vergangenheit und Neubeginn des ehemaligen Schuhhauses an der Marktstraße Gedanken gemacht. Ihre Kreativität bringt neues Leben ins alte Fachwerkhaus.

Dieter Scholz

Warburg. Sie sind die Ersten, die neues Leben ins alte Fachwerk bringen: Vier Künstlerinnen aus der Region werden in den ehemaligen Verkaufsräumen des Hauses Pennig mit ihren Werken an frühere Zeiten erinnern. Die derzeitige Umbruchsituation des Anfang der 1860er Jahre an der Marktstraße errichteten Gebäudes „zwischen Vergangenem und noch nicht greifbar Neuem ist äußerst reizvoll“, merkt Dorit Croissier an.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema