Die ersten Bauschutt-Container stehen am ehemaligen Schuhhaus Pennig an der Marktstraße in der Warburger Neustadt. Ein Bauzaungitter sperrt einen Teil des gepflasterten Weges am alten Fachwerkgebäude ab. - © Dieter Scholz
Die ersten Bauschutt-Container stehen am ehemaligen Schuhhaus Pennig an der Marktstraße in der Warburger Neustadt. Ein Bauzaungitter sperrt einen Teil des gepflasterten Weges am alten Fachwerkgebäude ab. | © Dieter Scholz

NW Plus Logo Warburg Haus Pennig in Warburg: Jetzt räumen die Handwerker auf

Bevor die Sanierung beginnt, muss zunächst der Müll raus, sagt der neue Hausherr. Die Bauarbeiter lassen Vorschlaghammer und Nageleisen sprechen, der Eigentümer berichtet von Blümchentapeten.

Dieter Scholz

Warburg. Da tut sich etwas: Handwerker gehen seit Montag im Erdgeschoss des Hauses Pennig ans Werk. Im markanten Fachwerkhaus an der Marktstraße in der Warburger Neustadt regiert der Vorschlaghammer.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema