An der ersten Stelle für die Querung des Gewässers erläutern Markus Engemann (l.) und Jan Kolditz das Bauvorhaben. - © Simone Flörke
An der ersten Stelle für die Querung des Gewässers erläutern Markus Engemann (l.) und Jan Kolditz das Bauvorhaben. | © Simone Flörke

NW Plus Logo Warburg Warum die größte Radweg-Baustelle der Stadt Warburg derzeit ruht

Mit Mobilitätsmanager und Bauamtsingenieur geht’s zur Baustelle nahe Wormeln. Doch zurzeit kann an dem Bauvorhaben nicht gearbeitet werden, denn eine Maßnahme macht die Sache sehr aufwendig.

Simone Flörke

Warburg. Es sei die größte Radweg-Baustelle der Stadt Warburg in diesem Jahr, sagt Markus Engemann. Der Ingenieur steht in Fahrradkluft mit Helm und Rad am Ortsausgang von Wormeln und weist in die Richtung entlang der Landesstraße 552. Dort ist parallel eine bereits geschotterte Piste zu sehen.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema